Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

┬á┬áDeutschlands gro├čer Preisvergleich

 Alle Marktführer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung f├╝r Deutschland, ├ľsterreich und die Schweiz

Sterbegeld in Deutschland

  • Keine Sterbegeldzahlung durch die gesetzliche Krankenkasse
  • Policen mit Zahlung im Erlebensfall verf├╝gbar
  • Policen ohne Wartezeit abschlie├čbar
  • Versicherungsgesellschaften, Versicherungsvereine und Sterbekassen verf├╝gbar

Ablebensversicherung in ├ľsterreich

  • Monatliche oder einmalige Beitragszahlung zur Ablebensversicherung
  • Ablebensversicherung ohne Gesundheitspr├╝fung und ohne Wartezeit verf├╝gbar
  • Steuerliche Absetzbarkeit nach ┬ž18EStG

Bestattungsvorsorge in der Schweiz

  • Vorsorgevertrag regelt das gew├╝nschte Begr├Ąbnis verbindlich
  • Sterbegeldversicherung wird auf den Vorsorgevertrag abgestimmt
  • Bestattungsunternehmen kann als Beg├╝nstigter eingesetzt werden

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Die Kosten f├╝r eine Sterbegeldversicherung sind anbieterabh├Ąngig und variieren sehr stark. Abh├Ąngig von der gew├╝nschten Versicherungssumme und den pers├Ânlichen Angaben des Versicherungsnehmers erfolgt die individuelle Beitragsberechnung. ├ťber den blauen Button ÔÇ×Zum VersicherungsvergleichÔÇťgelangen Sie zum Tarifrechner. Dieser stellt zahlreiche verf├╝gbare Angebote direkt gegen├╝ber und erm├Âglicht Ihnen den Onlineabschluss der individuell passenden Police.

 

Weitere Informationen

Der Tod eines nahestehenden Menschen stellt f├╝r die Hinterbliebenen h├Ąufig einen gro├čen finanziellen Aufwand dar. Hier kann jede Privatperson bereits im Vorfeld f├╝r den bedarfsgerechten Schutz der Hinterbliebenen sorgen und mithilfe einer abgeschlossenen Versicherungspolice die Zahlung eines ausreichenden Sterbegeldes gew├Ąhrleisten. Das Prinzip einer Sterbegeldversicherung besteht immer darin, bei Tod des Versicherungsnehmers eine vertraglich vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen zu leisten. Unterschiede zwischen einer Sterbegeldversicherung f├╝r ├ľsterreich, einer Sterbegeldversicherung f├╝r die Schweiz oder aber einer Sterbegeldversicherung f├╝r Deutschland bestehen nur in sehr geringem Ausma├č und beruhen auf den gesetzlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes.

Sterbegeldversicherung in Deutschland

F├╝r alle privaten Personen mit einem st├Ąndigen Wohnsitz innerhalb Deutschlands gibt es zahlreiche Angebote zur Hinterbliebenenvorsorge. Das Sterbegeld der gesetzlichen Krankenkassen wurde beim Tod des versicherten Mitgliedes an den Hinterbliebenen geleistet, der die Kosten f├╝r das Begr├Ąbnis getragen hat. Durch die gesetzlichen Vorgaben zur Modernisierung des Krankenkassenwesens wurde das Sterbegeld der gesetzlichen Kassen ohne Ersatz gestrichen. Eine Alternative zu diesem Sterbegeld bietet der Abschluss einer Sterbegeldversicherung. Die Sterbegeldversicherung in Deutschland wird von zahlreichen namhaften Versicherungsgesellschaften ebenso angeboten wie von den sogenannten Sterbekassen. Die Sterbekassen sind hierbei ├╝berwiegend Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Abgeschlossen wird die Sterbegeldversicherung immer durch die Person, die die Hinterbliebenen im Todesfall vor den finanziellen Aufwendungen f├╝r ein Begr├Ąbnis sch├╝tzen will. In Abh├Ąngigkeit davon wird auch die Versicherungssumme f├╝r die Sterbegeldversicherung gew├Ąhlt. Diese wird so gesetzt, dass die eingetragenen und beg├╝nstigten Hinterbliebenen die Kosten f├╝r eine vom Versicherungsnehmer gew├╝nschte Beerdigungsart aus der ausgezahlten Versicherungssumme tragen k├Ânnen. Die Mehrzahl der Sterbegeldversicherungen entspricht einer Lebensversicherung, die bei Eintritt des Todes ausgezahlt wird. Nur sehr wenige Anbieter offerieren Policen, die nach dem Ablauf einer festgelegten Einzahlungszeit f├Ąllig werden und auch im Erlebensfall ausgezahlt werden.

Sterbegeldversicherung in ├ľsterreich

Die in Deutschland weit verbreiteten Sterbekassen und Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit sind innerhalb ├ľsterreichs nur selten als Ansprechpartner f├╝r die Sterbegeldversicherung verf├╝gbar. Hier kann durch private Personen zur Zahlung von Sterbegeld eine Versicherung in ├ľsterreich als sogenannte Ablebensversicherung abgeschlossen werden. Anbieterabh├Ąngig leistet neben dem Sterbegeld die Versicherung in ├ľsterreich zus├Ątzlich anfallende ├ťberf├╝hrungskosten an den zuletzt erfassten Wohnsitz. Die Beitr├Ąge zu den Sterbegeldversicherungen f├╝r Oesterreich sind steuerlich absetzbar. Die steuerliche Absetzbarkeit der Sterbegeldversicherungen f├╝r Oesterreich beruht hierbei auf dem ┬ž18 EStG.

Sterbegeldversicherung in der Schweiz

In der Schweiz ist es m├Âglich, die W├╝nsche f├╝r die eigene Bestattung ├╝ber einen sogenannten Vorsorgevertrag zu fixieren. Hierbei kann jede private Person bei einem Bestattungsunternehmen alle Rahmenbedingungen des gew├╝nschten Begr├Ąbnisses bereits im Vorfeld festlegen. Die Finanzierung des gew├╝nschten Begr├Ąbnisses liegt dann in der Hand der Angeh├Ârigen und muss in voller H├Âhe von diesen getragen werden. Hierbei empfiehlt es sich eine Sterbegeldversicherung in der Schweiz abzuschlie├čen, die auf den Vorsorgevertrag angepasst wird. Die Kosten f├╝r die gew├╝nschte Bestattung werden berechnet und die Sterbegeldversicherung kann bei einer Schweizer Versicherungsgesellschaft mit der daf├╝r ben├Âtigten Versicherungssumme abgeschlossen werden. Optional kann als Beg├╝nstigter der Sterbegeldversicherung direkt das Bestattungsunternehmen eingesetzt werden.

H├Ąufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung ÔÇô was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung geh├Ârt offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. Daf├╝r ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen l├Ąuft die Versicherung tats├Ąchlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. Grunds├Ątzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne Gesundheitspr├╝fung abzuschlie├čen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter ÔÇô meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren ÔÇô erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tats├Ąchlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, f├╝r wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich ├╝ber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst ├╝berlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung n├Âtig sein k├Ânnte. Ganz allgemein l├Ąsst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten f├╝r die Bestattung aus eigener Tasche tragen m├╝ssten, weil keine sonstigen R├╝cklagen f├╝r den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund f├╝r den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen Gr├╝nden keine Lebensversicherung mehr abschlie├čen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zun├Ąchst einmal zur freien Verf├╝gung. Dies gilt f├╝r die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die H├Âhe der gew├Ąhlten Versicherungssumme h├Ąngt letztendlich immer davon ab, wof├╝r die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. F├╝r Bestattungskosten muss, je nach Ausf├╝hrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschlie├člich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll dar├╝ber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gew├Ąhrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gew├Ąhlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wof├╝r die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme w├Ąhlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich