Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

  Deutschlands großer Preisvergleich

¬†Alle Marktf√ľhrer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung St Josef

Die Sterbekasse St. Joseph z√§hlt zu den Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit, die im Jahr 1923 zur Linderung der Kosten im Todesfall gegr√ľndet wurden. Die Sterbegeldversicherung von St. Joseph Essen ist heute noch genauso aktuell.

Grundlegende Informationen zum Sterbegeld St. Joseph

  • Schlie√üt die Versorgungsl√ľcke der Sozialversicherungstr√§ger
  • Sichert die w√ľrdevolle Bestattung des Versicherungsnehmers zu
  • Individuelle W√ľnsche lassen sich ber√ľcksichtigen
  • Schutz der Hinterbliebenen im Todesfall
  • Beitr√§ge altersabh√§ngig
  • Zahlungspflicht endet mit dem Tod, Austritt aus dem Verein oder K√ľndigung

Leistungen

  • Selbst Neugeborene sind in der Sterbegeldversicherung St. Josef versicherbar
  • Das 65. Lebensjahr darf bei Abschluss noch nicht vollendet sein
  • Grundversorgung 335 Euro
  • Abschluss mehrerer Vertr√§ge m√∂glich
  • H√∂chstversicherungssumme 7.750 Euro
  • Wartezeit 6 Monate
  • Bei Unfalltod entf√§llt die Wartezeit

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Der interne Tarifrechner gibt die M√∂glichkeit zur individuellen Beitragsberechnung sowie zum Vergleich mit den Angeboten anderer Versicherungsgesellschaften. √úber den blauen Button¬†‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú¬†ist der Tarifrechner direkt erreichbar.

 

Weitere Informationen

Die Sterbekasse St. Joseph fand im Jahr 1923 ihre Gr√ľndung in Essen als kleiner Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Wie viele andere Sterbekassen auch, die in dieser Zeit entstanden, hatte es sich auch dieser Verein zur Aufgabe gemacht, den Hinterbliebenen der Mitglieder eine finanzielle Linderung bei einem Sterbefall zukommen zu lassen. Denn gerade in den Jahren war die finanzielle Not bei den meisten Familien am h√∂chsten. Und dieser urspr√ľngliche Charakter ist noch heute in der Sterbegeldversicherung St Josef verankert. Im Jahr 2006 √ľbernahm die Sterbekasse noch die weiteren Kassen St. Nikolaus und tr√§gt seitdem den offiziellen Namen Sterbekasse St. Joseph / St. Nikolaus. Die Aufsicht √ľber den Verein hat die Bezirksregierung D√ľsseldorf inne.

Die Sterbeversicherung St.Josef aus Essen ist aktueller denn je

Fr√ľher verhielt es sich so, dass alle gesetzlich Versicherten von den Krankenkassen ein Sterbegeld beanspruchen konnten. Dies wurde im Falle des Ablebens an die Angeh√∂rigen des Verstorbenen ausbezahlt, sowie die Sterbeurkunde vorgelegt wurde. Zugegebenerma√üen handelte es sich dabei lediglich um einen Zuschuss, so dass mit einer privaten St Josef Sterbegeldversicherung diese Summe so aufgef√ľllt werden konnte, dass entweder nur ein kleiner Teil noch aus der eigenen Tasche zu tragen war oder aber die Bestattung sogar komplett von der Summe getragen werden konnte. Denn jeder Mensch hat eine w√ľrdevolle Bestattung verdient, die seinen individuellen W√ľnschen entsprach. Jedoch wurde mit der Einf√ľhrung der Gesundheitsreform im Jahr 2004 die Leistung ersatzlos gestrichen, so dass die Sterbegeldversicherung von St. Joseph in Essen eine immer gr√∂√üere Bedeutung bekommt. Denn auch an den Bestattungsunternehmen geht die Kostensteigerung nicht spurlos vorbei. F√ľr eine w√ľrdevolle, aber dennoch einfache Bestattung sind im Durchschnitt etwa 3.000 Euro zu entrichten. Wenn damit die Hinterbliebenen nicht belastet werden sollen, ist die St Josef Sterbeversicherung anzuraten.

Die Bedingungen der Sterbegeldversicherung St. Joseph aus Essen

Das Sterbegeld St. Joseph kann jeder abschlie√üen, der das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Die Besonderheit liegt allerdings auch darin, dass bereits Neugeborene in der St Josef Sterbeversicherung aufgenommen werden k√∂nnen. Denn auch Kinder und Jugendliche k√∂nnen davon betroffen sein, durch eine schwere Krankheit oder einem Ungl√ľck vorzeitig aus dem Leben scheiden zu m√ľssen. Sicherlich ein Thema, mit denen sich die Eltern oder die jungen Menschen selber nicht gerne befassen wollen, aber dennoch notwendig. Mit der Sterbeversicherung St.Josef aus Essen sind dann zumindest die finanziellen Kosten abgedeckt. In der Grundversicherung vom Sterbegeld St. Joseph werden 335 Euro ausbezahlt. Die versicherbare H√∂chstsumme betr√§gt 7.750 Euro, was bedeutet, dass jederzeit die H√∂chstsumme mit weiteren Vertr√§gen angef√ľllt werden kann. Die Beitr√§ge zur St Josef Sterbegeldversicherung werden nach dem Alter berechnet, das Geschlecht spielt dabei keine Rolle. Seit dem Jahr 2010 betr√§gt zum Beispiel der monatliche Beitrag f√ľr Kinder pro Versicherung 0,25 Euro und bei einem Eintrittsalter ab dem 61. Lebensjahr 2,25 Euro. Die Pflicht zur Zahlung der Beitr√§ge endet mit dem Ende des Versicherungsverh√§ltnisses, also dem Tod oder bei einer ausgesprochenen K√ľndigung beziehungsweise Austritt aus dem Verein. Der Anspruch auf die Versicherungssumme der Sterbegeldversicherung St Josef besteht nach einer Wartezeit von sechs Monaten, bei einem Unfalltod jedoch entf√§llt die Wartezeit v√∂llig.

Häufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung ‚Äď was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung geh√∂rt offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. Daf√ľr ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen l√§uft die Versicherung tats√§chlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. Grunds√§tzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne Gesundheitspr√ľfung abzuschlie√üen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter ‚Äď meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren ‚Äď erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tats√§chlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, f√ľr wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich √ľber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst √ľberlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung n√∂tig sein k√∂nnte. Ganz allgemein l√§sst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten f√ľr die Bestattung aus eigener Tasche tragen m√ľssten, weil keine sonstigen R√ľcklagen f√ľr den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund f√ľr den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen Gr√ľnden keine Lebensversicherung mehr abschlie√üen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zun√§chst einmal zur freien Verf√ľgung. Dies gilt f√ľr die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die H√∂he der gew√§hlten Versicherungssumme h√§ngt letztendlich immer davon ab, wof√ľr die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. F√ľr Bestattungskosten muss, je nach Ausf√ľhrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschlie√ülich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll dar√ľber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gew√§hrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gew√§hlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wof√ľr die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme w√§hlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich