Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

  Deutschlands großer Preisvergleich

 Alle MarktfĂŒhrer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung Marl Huels

Die Sterbegeldversicherung Marl Huels besteht bereits seit fast 90 Jahren und ist heute fĂŒr jedermann zugĂ€nglich.

Allgemeine Informationen

  • Besonders wichtig nach dem Wegfall des Sterbegeldes durch die Krankenkassen
  • Ermöglicht eine niveauvolle sowie individuelle Bestattung des Verstorbenen
  • Bietet den Hinterbliebenen finanziellen Schutz
  • Zweckgebundene Verwendung der Marl Huels Sterbeversicherung

Leistungen

  • Grundabsicherung pro Versicherung 2.000 Euro
  • Bis zu 10 Versicherungen mit einer Gesamtsumme bis 7.500 Euro abschließbar
  • Geringe BeitrĂ€ge
  • Bis zum 65. Lebensjahr abzuschließen
  • Kinder nach der Geburt versicherbar
  • Wartefrist 6 Monate
  • Bei Unfalltod entfĂ€llt Wartefrist
  • Ausbezahlung der doppelten Versicherungssumme bei Unfalltod
  • Erwirtschaftete GewinnzuschlĂ€ge erhöhen die Versicherungssumme
  • Ab Vollendung des 85. Lebensjahrs beitragsfreie WeiterfĂŒhrung

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Eine prĂ€zise Beitragsermittlung ist mittels dem internen Tarifrechner möglich, welcher ĂŒber den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ zugĂ€nglich ist. Weiterhin lĂ€sst sich darĂŒber ein direkter Vergleich mit anderen Anbietern durchfĂŒhren, un die beste, individuelle Absicherung auszuwĂ€hlen.

 

Weitere Informationen

Im Mai 1923 wurde in einer GaststĂ€tte von engagierten MĂ€nnern beschlossen, dass es nötig sei, eine Sterbekasse zu grĂŒnden, um sich gegenseitig eine Hilfeleistung im Sterbefall zukommen lassen zu können. Sie trug den Namen BegrĂ€bniskasse Huels und Umgebung. Der Hintergrund war darin zu sehen, dass nach dem Ersten Weltkrieg schwere Jahre fĂŒr die Menschen folgten und sie kaum in der Lage waren, eine Beerdigung aus der eigenen Tasche bezahlen zu können. Im Laufe der folgenden Jahre wurde der Name immer leicht verĂ€ndert, was aber an der Hilfeleistung der heutigen Sterbekasse Marl Huels nichts Ă€nderte. WĂ€hrend sie frĂŒher nur fĂŒr die Menschen dort in der Umgebung gedacht war, kann mittlerweile jeder die Sterbegeldversicherung Marl Huels abschließen. Ebenso ist es möglich, dass sich ein Personenkreis im Alter von 50 – 65 Jahren versichern lassen kann.

Warum die Marl Huels Sterbegeldversicherung eine ĂŒbergeordnete Rolle spielt

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den frĂŒheren Jahren fĂŒr ihre Versicherten beim Ableben ein Sterbegeld als eine finanzielle UnterstĂŒtzung ausgezahtl. Allerdings war die Leistung als unzureichend zu bezeichnen, so dass die Sterbeversicherung der Marl Huels den Zweck hatte, zusammen mit dem Sterbegeld der Krankenkassen eine Bestattung decken zu sollen. Allerdings wurde bei der Gesundheitsreform im Jahr 2004 das Sterbegeld komplett und ersatzlos gestrichen. Dies bedeutet fĂŒr den Versicherten, dass er alleinverantwortlich fĂŒr die Vorsorge ist, wenn er seine Angehörigen nicht mit den Bestattungskosten belasten möchte. Die Marl Huels Sterbeversicherung ist nun wichtiger denn je geworden, denn sie sichert jedem zu, dass eine wĂŒrdevolle Bestattung stattfinden kann.

Die Kostenerstattung ĂŒber die Sterbegeldversicherung der Marl Huels vornehmen

Auch in dem Bereich der Bestattung ist stetig eine Preissteigerung zu verzeichnen. So werden selbst bei einer einfachen Beerdigung schon zwischen 3.000 und 5.000 Euro fĂ€llig. Wenn dann noch eigene WĂŒnsche verwirklicht werden sollen, steigen die Kosten fĂŒr eine Bestattung ziemlich schnell an. Hierbei spielt es kaum eine Rolle, ob eine Erd-, See- oder Feuerbestattung angedacht ist. Bei der Sterbekasse Marl Huels besteht die Möglichkeit, eine Grundabsicherung von 2.000 Euro fĂŒr nur 6 Euro per Jahr zu erhalten. Da diese Summe jedoch fĂŒr eine Bestattung noch nicht als ausreichend zu bezeichnen ist, kann jedes Mitglied bei der Marl Huels Sterbegeldversicherung bis zu zehn Absicherungen mit einer Gesamtsumme von 7.500 Euro abschließen.

Die Leistungen der Sterbeversicherung Marl Huels

Die Marl Huels Sterbeversicherung kann jeder bis zum 65. Lebensjahr in Anspruch nehmen. Auch wenn Eltern sich nicht gerne mit dem Thema beschĂ€ftigen, sollten sie ihre Kinder ebenfalls bei der Sterbekasse Marl Huels aufnehmen lassen, denn bereits ab der Geburt kann auch fĂŒr sie vorgesorgt werden. Selbst Kinder und Jugendliche können schwer erkranken und daran versterben oder aber einem Unfalltod zum Opfer fallen. Eine Auszahlung der Sterbegeldversicherung Marl Huels erfolgt dann, wenn die Versicherung mindestens sechs Monate bestanden hat. Falls jedoch ein Unfall der Grund fĂŒr den Tod ist, dann entfĂ€llt diese Wartefrist und es wird sofort und unbĂŒrokratisch die doppelte Summe ausbezahlt. Hinzu kommen noch bis dahin erwirtschaftete GewinnzuschlĂ€ge, welche die Leistung erhöhen. Ab Vollendung des 85. Lebensjahres wird die Versicherung beitragsfrei bis zum Ableben weitergefĂŒhrt.

HĂ€ufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung – was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung gehört offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. DafĂŒr ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen lĂ€uft die Versicherung tatsĂ€chlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. GrundsĂ€tzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne GesundheitsprĂŒfung abzuschließen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter – meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren – erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tatsĂ€chlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, fĂŒr wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich ĂŒber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst ĂŒberlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung nötig sein könnte. Ganz allgemein lĂ€sst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten fĂŒr die Bestattung aus eigener Tasche tragen mĂŒssten, weil keine sonstigen RĂŒcklagen fĂŒr den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund fĂŒr den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen GrĂŒnden keine Lebensversicherung mehr abschließen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zunĂ€chst einmal zur freien VerfĂŒgung. Dies gilt fĂŒr die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die Höhe der gewĂ€hlten Versicherungssumme hĂ€ngt letztendlich immer davon ab, wofĂŒr die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. FĂŒr Bestattungskosten muss, je nach AusfĂŒhrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschließlich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll darĂŒber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gewĂ€hrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gewĂ€hlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wofĂŒr die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme wĂ€hlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich