Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

  Deutschlands großer Preisvergleich

¬†Alle Marktf√ľhrer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung KVB

Die KVB (Krankenversicherung f√ľr Bundesbahnbeamte) bietet Versicherungsprodukte rund um die Gesundheitsvor- und f√ľrsorge ausschlie√ülich f√ľr Bundesbahnbeamte und deren Familien an. Eine Sterbegeldversicherung im klassischen Sinne geh√∂rt nicht zum Leistungsangebot der KVB.

Vorteile und Leistungen einer Sterbegeldversicherung

  • Ansparung der notwendigen finanziellen Mittel zur Kostendeckung der eigenen Bestattung
  • Absicherung und Vorsorge f√ľr Angeh√∂rige und Hinterbliebene im eigenen Sterbefall
  • je nach Tarif: M√∂glichkeit, die eigene Bestattung bereits zu Lebzeiten zu planen und zu organisieren

KVB Leistungsangebot nur f√ľr Bundesbahnbeamte

  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Rehabilitation
  • Regressanspr√ľche
  • im Sterbefall: Zahlung eines geringen Sterbegeldes
  • Sterbegeld jedoch nicht mit den herk√∂mmlichen Leistungen einer Sterbegeldversicherung vergleichbar

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Auf dem Versicherungsmarkt sind zahlreiche Angebote zur Sterbegeldversicherung zu finden. Jedoch unterscheiden sich diese im Leistungsangebot, den Abschlussbedingungen und in der H√∂he der Versicherungssummen. Ein Versicherungsvergleich erm√∂glicht eine umfassende √úbersicht √ľber die auf dem Markt erh√§ltlichen Sterbegeldversicherungen. Das blaue Feld¬†‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú¬†ist direkt mit dem seiteninternen Vergleichsrechner verbunden. Nach der Berechnung der besten Tarife kann ein Vertragsabschluss auch online erfolgen.

 

Weitere Informationen

Die Krankenversicherung f√ľr Bundesbahnbeamte ‚Äď kurz KVB genannt ‚Äď zielt auf die Versicherung von Bundesbahnbeamten ab. Diese Personengruppe genie√üt in der Kranken- und Pflegeversicherung sowie in der Rehabilitation und bei Regressanspr√ľchen einen besonderen Versicherungsschutz, der auf die Bed√ľrfnisse der Personengruppe abgestimmt ist. Allerdings gibt es derzeit keine Sterbegeldversicherung der KVB im Produktspektrum. Wer als Bundesbahnbeamter an einer Sterbegeldversicherung interessiert ist, findet in dem umfangreichen Angebot der deutschen Versicherer jedoch sicher ein g√ľnstiges Produkt, das einen ma√ügeschneiderten Versicherungsschutz bietet.

Die KVB als Versicherung der Bundesbahnbeamten

Zutritt zur KVB haben nur Beamte der fr√ľheren Bundesbahn sowie ihre Familienangeh√∂rigen. Die Gesellschaft gew√§hrt Leistungen im Krankheits-, Geburts- und Todesfall, hinzu kommt die Fr√ľherkennung von Erkrankungen. Als Bundesbahnbeamter profitiert man von g√ľnstigen Versicherungsbeitr√§gen, Familienangeh√∂rige k√∂nnen mitversichert werden. Zwar leistet die Gesellschaft im Todesfall des Versicherten einen Ausgleich an die Hinterbliebenen, mit einer klassischen Sterbeversicherung der KVB ist diese Absicherung allerdings nicht gleichzusetzen. Hinzu kommt, dass ein solches Sterbegeld der KVB ausschlie√ülich f√ľr den Personenkreis gilt, der Zutritt zur KVB hat. Da die Deutsche Bundesbahn heute in anderer Rechtsform firmiert, d√ľrfte sich auch die Zahl der Versicherten, die den Status des Bundesbahnbeamten noch innehaben oder erhalten k√∂nnen, in Grenzen halten. Wer allerdings keinen Zugang zur KVB hat und wer weitergehende Leistungen als das KVB Sterbegeld haben m√∂chte, f√ľhrt einen Versicherungsvergleich durch. Die breite Auswahl wird es erm√∂glichen, auch f√ľr Beamte eine solide Absicherung zu finden, die der KVB Sterbegeldversicherung entspricht.

Gesellschaften mit Beamtentarifen

Selbst wer keine KVB Sterbeversicherung abschlie√üen kann, profitiert als Beamter von g√ľnstigen Versicherungen. Einige Gesellschaften stellen ausschlie√ülich auf die Absicherung von Beamten und Angestellten im √∂ffentlichen Dienst ab. Diese Berufsgruppen erhalten schon aufgrund ihrer soliden Einkommenssituation regelm√§√üig sehr g√ľnstige Tarife mit guten Leistungen. Das gilt auch f√ľr jede Alternative zur Sterbegeldversicherung der KVB. Jeder Beamte, der sich aus dem breiten Spektrum der Gesellschaften einen Versicherer mit Beamtentarifen heraussucht, wird eine Versicherungsl√∂sung finden, die vergleichbar mit einem Sterbegeld der KVB ist. Gerade deshalb empfiehlt sich ein Tarifvergleich vor dem Vertragsabschluss, denn er muss zeigen, ob ein Beamtentarif als Alternative zur Sterbeversicherung der KVB das richtige Produkt zur Sicherung des Versicherungsbedarfs ist oder ob vielleicht eine beliebige andere Gesellschaft ein passendes Produkt bietet. In jedem Fall ist der Versicherungsvergleich gerade f√ľr Beamte, die eine Alternative zur KVB Sterbegeldversicherung suchen, elementar wichtig, denn er wird zeigen, ob und in welcher H√∂he man an den Versicherungsbeitr√§gen sparen kann.

Der Versicherungsvergleich als Maß aller Dinge

Bundesbahnbeamte suchen als Alternative zum KVB Sterbegeld eine g√ľnstige Absicherung mit guten Leistungen. Ein Versicherungsvergleich setzt m√∂gliche Beamtentarife und Tarife f√ľr alle Personengruppen ins Verh√§ltnis und zeigt, welche Gesellschaft den Versicherungsbedarf am besten abdeckt. Ein solcher Versicherungsvergleich kann online durchgef√ľhrt werden, denn ein Vergleichsrechner ermittelt mit wenigen Eingaben die m√∂glichen Tarifvarianten. Bei jeder Alternative zur KVB Sterbeversicherung empfiehlt sich ein Blick auf die Versicherungsbedingungen. Hier ist die H√∂he der Versicherungssumme ma√ügeblich, und es ist zu pr√ľfen, ob ein bestimmter Bestatter mit der Beerdigung zu beauftragen ist oder ob hier Wahlfreiheit besteht. Auch sollten Leistungen aufgrund eines Unfalltods explizit und mit einer h√∂heren Versicherungssumme abgedeckt sein.

Häufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung ‚Äď was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung geh√∂rt offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. Daf√ľr ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen l√§uft die Versicherung tats√§chlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. Grunds√§tzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne Gesundheitspr√ľfung abzuschlie√üen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter ‚Äď meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren ‚Äď erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tats√§chlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, f√ľr wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich √ľber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst √ľberlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung n√∂tig sein k√∂nnte. Ganz allgemein l√§sst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten f√ľr die Bestattung aus eigener Tasche tragen m√ľssten, weil keine sonstigen R√ľcklagen f√ľr den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund f√ľr den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen Gr√ľnden keine Lebensversicherung mehr abschlie√üen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zun√§chst einmal zur freien Verf√ľgung. Dies gilt f√ľr die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die H√∂he der gew√§hlten Versicherungssumme h√§ngt letztendlich immer davon ab, wof√ľr die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. F√ľr Bestattungskosten muss, je nach Ausf√ľhrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschlie√ülich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll dar√ľber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gew√§hrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gew√§hlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wof√ľr die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme w√§hlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich