Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

┬á┬áDeutschlands gro├čer Preisvergleich

 Alle Marktführer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung Generali

Die Versicherungsgesellschaft Generali bietet die Sterbegeldversicherung unter der Produktbezeichnung ÔÇ×BestattungsvorsorgeÔÇť an. Diese kann mit einer zus├Ątzlichen Erweiterung zur Deckung der im Alter anfallenden Pflegekosten abgeschlossen werden.

Leistungen der Sterbegeldversicherung

  • Versicherungssumme bis zu 15.000 Euro w├Ąhlbar
  • Keine Gesundheitspr├╝fung beim Eintritt gefordert
  • Sofortige Leistung bei Unfalltod in zweifacher H├Âhe der Versicherungssumme
  • Mitversicherung von Kindern bis zum Erreichen des 15. Lebensjahres m├Âglich

Wartezeit und Versicherungsleistung

  • Volle Versicherungsleistung nach einer beitragspflichtigen Zeit von drei Jahren erreicht
  • Bei Tod innerhalb der Wartezeit erfolgt die Beitragsr├╝ckerstattung ohne Abz├╝ge
  • Todesfallleistung ist bei Auszahlung von der Einkommenssteuer befreit
  • Wegfall der Wartezeit bei einem Unfalltod

Pflegerente

  • Erweiterte Sterbegeldversicherung mit der Option auf eine Pflegerente verf├╝gbar
  • Vereinbarte Leistung der Pflegerente deckt anfallende Pflegekosten
  • Pflegerentenversicherung der Bestattungsvorsorge ohne Gesundheitspr├╝fung abschlie├čbar

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

Der Beitrag zur Sterbegeldversicherung in erster Linie von der vereinbarten Todesfallleistung und dem Eintrittsalter des Versicherungsnehmers ab. Mit dem f├╝r diese Seite entwickelten Tarifrechner k├Ânnen Sie in wenigen Schritten die f├╝r Sie passende und g├╝nstige Sterbegeldversicherung ermitteln. Zum Tarifrechner und zum Onlineantrag gelangen Sie ├╝ber den blauen Button┬áÔÇ×Zum VersicherungsvergleichÔÇť.

 

Weitere Informationen

Die Generali Versicherungsgruppe Deutschland z├Ąhlt zu den f├╝hrenden Versicherungsunternehmen im Land und bietet sowohl Privat- als auch Firmenkunden eine gro├če Bandbreite an Absicherungen. Zu einer durchaus wichtigen Versicherung in der heutigen Zeit z├Ąhlt auch die Sterbegeldversicherung der Generali.

Verantwortungsbewusstsein zeigen

Es ist nur allzu verst├Ąndlich, dass jeder Mensch sein Leben genie├čen m├Âchte. Fast jeder macht sich dabei auch Gedanken ├╝ber den Tod und m├Âchte die letzten Dinge mit Verantwortungsbewusstsein regeln. Nicht nur das Testament oder auch eine Nachfolgeregelung f├╝r die eigene Firma spielen dabei eine Rolle, sondern auch der Wunsch nach einer w├╝rdevollen Beisetzung. Mit der Generali Sterbegeldversicherung kann zumindest diese Sorge genommen werden. Im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme werden im Todesfall alle W├╝nsche in Bezug auf die Beisetzung umgesetzt, die Planung hierf├╝r erfolgt bereits zu Lebzeiten.

Gesetzliches Sterbegeld Ade!

Bis vor ein paar Jahren gab es von den gesetzlichen Krankenkassen noch Unterst├╝tzung, wenn ein Sterbefall eintrat. Inzwischen ist das gesetzliche Sterbegeld ersatzlos gestrichen worden und s├Ąmtliche Kosten f├╝r die Beisetzung m├╝ssen von den Angeh├Ârigen getragen werden. Umso wichtiger ist der Abschluss einer Sterbegeldversicherung.

Welchen Schutz bietet die Sterbegeldversicherung der Generali?

Bei der Sterbegeldversicherung der Generali wird im Sterbefall Kapital zur Deckung aller Kosten in Verbindung mit der Beisetzung ausgezahlt. In den ersten 3 Versicherungsjahren besteht Versicherungsschutz bis zur H├Âhe der eingezahlten Beitr├Ąge, ab dem 4. Versicherungsjahr besteht der Versicherungsschutz lebenslang sowie bis zur garantierten Versicherungssumme. Um f├╝r noch mehr Sicherheit zu sorgen, besteht au├čerdem die M├Âglichkeit zur Vereinbarung der doppelten Versicherungssumme im Fall eines Unfalltodes.

Generali Sterbegeldversicherung beantragen leicht gemacht

Schon ab einem g├╝nstigen Beitrag von 10 EUR im Monat kann die Generali Sterbegeldversicherung einfach und ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Die Auszahlung der Versicherungssumme im Todesfall unterliegt nicht der Einkommenssteuer. F├╝r angesammelte ├ťbersch├╝sse besteht die Wahl zwischen verzinslicher Ansammlung oder Verwendung zur Beitragserm├Ą├čigung.

Zusatzoption: Pflegerente

In der Generali Sterbegeldversicherung ist auch die Zusatzabsicherung einer Pflegerente m├Âglich. Doch ist das wirklich notwendig? Durchaus! Denn Krankheit oder Unfall k├Ânnen daf├╝r sorgen, dass man ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum unter Umst├Ąnden auf fremde Hilfe angewiesen ist. Mit steigendem Alter steigt auch das Pflegerisiko und oft sind es dann die Erben, die f├╝r die Kosten einer Pflege aufkommen m├╝ssen, denn die gesetzliche Pflegeversicherung bietet keinen ausreichenden Schutz. Umso sinnvoller ist es, die Zusatzoption einer Pflegerente in den Vertrag der Sterbegeldversicherung bei der Generali einzubinden. Sie ist lebenslang g├╝ltig und kann bis zu einem Maximalalter von 82 Jahren ohne die eigentlich ├╝bliche Gesundheitspr├╝fung abgeschlossen werden. Im Rahmen der Sterbegeldversicherung kann die Absicherung der Pflegerente auch dann noch in den Vertrag aufgenommen werden, wenn der Pflegefall schon eingetreten ist.

H├Ąufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung ÔÇô was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung geh├Ârt offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. Daf├╝r ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen l├Ąuft die Versicherung tats├Ąchlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. Grunds├Ątzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne Gesundheitspr├╝fung abzuschlie├čen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter ÔÇô meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren ÔÇô erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tats├Ąchlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, f├╝r wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich ├╝ber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst ├╝berlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung n├Âtig sein k├Ânnte. Ganz allgemein l├Ąsst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten f├╝r die Bestattung aus eigener Tasche tragen m├╝ssten, weil keine sonstigen R├╝cklagen f├╝r den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund f├╝r den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen Gr├╝nden keine Lebensversicherung mehr abschlie├čen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zun├Ąchst einmal zur freien Verf├╝gung. Dies gilt f├╝r die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die H├Âhe der gew├Ąhlten Versicherungssumme h├Ąngt letztendlich immer davon ab, wof├╝r die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. F├╝r Bestattungskosten muss, je nach Ausf├╝hrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschlie├člich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll dar├╝ber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gew├Ąhrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gew├Ąhlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wof├╝r die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme w├Ąhlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich