Sterbegeldversicherungen vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

  Deutschlands großer Preisvergleich

¬†Alle Marktf√ľhrer & Testsieger

 100% Weiterempfehlung

Sterbegeldversicherung Dortmund Marten

Die Sterbekasse der Dortmund Marten besteht bereits seit dem Jahr 1923. Schon seit Anbeginn bleiben die Beitr√§ge f√ľr das Sterbegeld der Dortmund Marten konstant, allerdings wurde die Versicherungssumme erh√∂ht.

Grundlegende Informationen

  • Bietet den Hinterbliebenen einen finanziellen Schutz
  • Sichert die Bestattung unter dem Aspekt der W√ľrde zu
  • Individuelle W√ľnsche des Verstorbenen finden ihre Ber√ľcksichtigung
  • Tarife richten sich nach dem Eintrittsalter
  • Beitragszahlung bis zum Tod
  • Sterbegeldversicherung ist zweckgebunden

Leistungen

  • Kinder k√∂nnen in der Sterbegeldversicherung der Dortmund Marten aufgenommen werden
  • Bisher keine Beitragserh√∂hung
  • Versicherungssumme betr√§gt 2.700 Euro zzgl. 500 Euro Gewinnzuschlag
  • Gewinnzuschlag variabel
  • 10fache Versicherung m√∂glich
  • Vertragslaufzeitabh√§ngige Bonuszahlung bis zu 1.770 Euro
  • K√ľndigung zum Monatsende m√∂glich

Kosten berechnen & Anbieter vergleichen

√úber den blauen Button¬†‚ÄěZum Versicherungsvergleich‚Äú¬†ist der interne Tarifrechner zug√§nglich. Hier√ľber lassen sich die individuellen Beitr√§ge berechnen sowie die genauen Versicherungsleistungen einsehen. Ebenfalls steht der Tarifrechner f√ľr einen Vergleich mit anderen Versicherern zur Verf√ľgung.

 

Weitere Informationen

Von der Sterbekasse Dortmund Marten wird die Sterbeversicherung bereits seit √ľber 80 Jahren angeboten. F√ľr alle privaten Personen bietet die Sterbekasse Dortmund Marten die Sterbeversicherung bereits seit 1923 an und hat seit dem Gr√ľndungszeitpunkt keine Beitragserh√∂hung vorgenommen. Inzwischen haben bereits rund 5.000 Mitglieder das Sterbegeld √ľber Dortmund Marten beantragt. Um die Sterbegeldversicherung der Dortmund Marten Sterbekasse zu beantragen, ist kein pers√∂nliches Gespr√§ch n√∂tig. Unter http://www.sterbekasse-dortmund-marten.de/aufnahme.html steht der Antrag der Sterbegeldversicherung Marten zum Download bereit. Dar√ľber hinaus kann ein auf die Sterbeversicherung Marten abgestimmtes Beratungsprotokoll eingesehen werden, welches die gesetzlichen Vorgaben des Versicherungsvertragsgesetzes erf√ľllt.

Gewinnzuschlag und Bonuszahlung f√ľr Mitglieder der Sterbekasse Dortmund Marten

F√ľr die Sterbegeldversicherung Marten wird aufgrund der Satzung der Sterbekasse eine Nettokapitalrendite von 3,0 % f√ľr alle abgeschlossenen Versicherungsvertr√§ge garantiert. Bei einer festgestellten Nettokapitalrendite von mehr als den garantierten 3,0 % wird ein zus√§tzlicher Gewinnzuschlag durch die Sterbekasse geleistet. Dann erh√∂ht sich das garantierte Sterbegeld um einen variablen Gewinnzuschlag. Dieser Gewinnzuschlag zur Sterbegeldversicherung der Dortmund Marten Sterbekasse wird im f√ľnf Jahres Rhythmus errechnet. Die Berechnungsgrundlage bildet hierbei unabh√§ngig erstelltes versicherungsmathematisches Gutachten. F√ľr langj√§hrige Mitglieder bietet die Sterbekasse Dortmund Marten zur Sterbegeldversicherung eine zus√§tzliche Bonuszahlung. Die H√∂he der Bonuszahlung kann bis zu 1.770 Euro betragen und h√§ngt in erster Linie davon ab, wie lange bereits in die Sterbeversicherung Marten eingezahlt wird. Im Jahr 2012 erfolgte eine Erh√∂hung des Gesamtsterbegeldes. Diese wurde in der Satzung der Sterbekasse Dortmund Marten hinterlegt und ist seitdem f√ľr alle bereits abgeschlossenen und vor allem auch f√ľr neu abzuschlie√üende Policen der Sterbegeldversicherung g√ľltig.

Tarife und Konditionen der Sterbegeldversicherung

Generell bietet die Sterbekasse Dortmund Marten die Sterbeversicherung in verschiedenen Tarifen und in Abh√§ngigkeit vom Eintrittsalter des Versicherungsnehmers an. Im Gegensatz zu der Mehrzahl der Anbieter unterscheidet sich der Beitrag f√ľr das Sterbegeld der Dortmund Marten Sterbekasse nicht aufgrund des Geschlechts. F√ľr M√§nner wird der gleiche Beitrag erhoben wie f√ľr Frauen, der √ľbliche Risikozuschlag f√ľr m√§nnliche Versicherungsnehmers muss bei dieser Sterbekasse nicht getragen werden. Beantragt werden kann das Sterbegeld der Dortmund Marten Sterbekasse durch die Erziehungsberechtigten bereits mit der Geburt eines Kindes. Die H√∂he des Sterbegeldes kann bei der Sterbekasse nicht frei vereinbart werden sondern ist aufgrund des Eintrittsalters festgelegt. Wird die Sterbegeldversicherung der Marten bis zu einem Eintrittsalter von 55 Jahren abgeschlossen, wird das Sterbegeld mit 2.700 Euro ohne den Gewinnzuschlag garantiert. Erfolgt der Versicherungsabschluss zwischen dem 56. und dem 60. Lebensjahr, ist die H√∂he des garantierten Grundsterbegelds von der beitragspflichtigen Zeit abh√§ngig. Ab dem 2. Versicherungsjahr wird ein Sterbegeld von 900 Euro geleistet, ab dem 3. Versicherungsjahr steigt dieses auf 1800 Euro. Ab dem 4. Versicherungsjahr ist hier die volle Leistungsh√∂he erreicht, so dass ein Sterbegeld von 2.700 Euro ausgezahlt wird, wenn der Versicherungsnehmer verstirbt. Die Beitragsberechnung erfolgt aufgrund des Eintrittsalters in die Sterbekasse. Je j√ľnger der Versicherungsnehmer bei der Beantragung ist, desto niedriger ist der festgelegte Beitrag. Wird das Sterbegeld erst nach dem Erreichen des 56. Lebensjahres beantragt, wird ein pauschaler monatlicher Beitrag zur Sterbegeldversicherung in H√∂he von 15 Euro erhoben. Das maximale Eintrittsalter der Sterbekasse Dortmund Marten liegt bei 60 Jahren. Der Abschluss einer Sterbegeldversicherung bei der Dortmund Marten ist unabh√§ngig vom Eintrittsalter ohne eine vorherige Gesundheitspr√ľfung m√∂glich. Die Satzung der Sterbekasse besagt aber, dass das Recht zur Forderung einer Gesundheitsauskunft oder einer √§rztlichen Gesundheitspr√ľfung besteht. Die tabellarische Tarif√ľbersicht der Sterbekasse Dortmund Marten steht unter http://www.sterbekasse-dortmund-marten.de/tarife.html zur Verf√ľgung.

Häufig Gestellte Fragen

Sterbegeldversicherung ‚Äď was ist das?
Vom Prinzip her ist eine Sterbegeldversicherung nichts anderes als eine Form einer Kapitallebensversicherung, welche zur Absicherung aller anfallenden Bestattungskosten im Sterbefall dient. Eine Sterbevorsorgeversicherung geh√∂rt offiziell zu den Kapitallebensversicherungen. Eine Sterbeversicherung zeichnet sich durch ihre relativ geringe Versicherungssumme und entsprechend geringe Beitragszahlungen aus. Daf√ľr ist sie speziell auf den Todesfall des Versicherungsnehmers ausgerichtet. Bei manchen Versicherungen erfolgt die Auszahlung der Versicherungssumme automatisch zu einem bestimmten, meist sehr hohen, Lebensalter. Bei anderen Modellen l√§uft die Versicherung tats√§chlich bis zum Lebensende und die Versicherungssumme wird erst nach dem Todesfall ausgezahlt.
Welche Versicherungsformen der Sterbegeldversicherung gibt es?
Bei den Sterbe Versicherungen gibt es unterschiedliche Vertragsformen. Grunds√§tzlich haben die Versicherungsnehmer die Wahl, eine Sterbegeldversicherung mit oder ohne Gesundheitspr√ľfung abzuschlie√üen. Auch der Auszahlungszeitpunkt der Versicherungssumme kann variieren. So gibt Versicherungen, bei denen die Auszahlung ab einem gewissen Lebensalter ‚Äď meist liegt dieses bei 80 oder 85 Jahren ‚Äď erfolgt. Bei anderen Modellen der Sterbegeld Vorsorge wird die Versicherungssumme tats√§chlich erst nach dem Tod des Versicherten ausgezahlt. Es kann immer nur im Einzelfall entschieden werden, f√ľr wen sich welches Versicherungsmodell lohnt.
Braucht man eine Sterbegeldversicherung wirklich?
Auch die Experten sind sich √ľber die Notwendigkeit einer Todesfallversicherung nicht einig. Jeder muss letztendlich selbst √ľberlegen, warum in seinem individuellen Fall eine Sterbegeld Absicherung n√∂tig sein k√∂nnte. Ganz allgemein l√§sst sich sagen, dass eine Sterbegeld Vorsorge immer dann angemessen ist, wenn die Hinterbliebenen im eigenen Todesfall die Kosten f√ľr die Bestattung aus eigener Tasche tragen m√ľssten, weil keine sonstigen R√ľcklagen f√ľr den Todesfall vorhanden sind. Ein weiterer Grund f√ľr den Abschluss einer Sterbegeld Versicherung kann eine fehlende Lebensversicherung sein. Wer zum Beispiel aus gesundheitlichen Gr√ľnden keine Lebensversicherung mehr abschlie√üen kann, findet in einer Sterbegeldvorsorge eine gute Alternative.
Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei einer Sterbeversicherung sein?
Nach Auszahlung der Versicherungsleistung steht diese zun√§chst einmal zur freien Verf√ľgung. Dies gilt f√ľr die Hinterbliebenen und auch den Versicherungsnehmer, sofern die Auszahlung ab einem bestimmten Lebensalter noch zu Lebzeiten, erfolgt. Die H√∂he der gew√§hlten Versicherungssumme h√§ngt letztendlich immer davon ab, wof√ľr die Sterbeversicherung nach der Auszahlung verwendet werden soll. F√ľr Bestattungskosten muss, je nach Ausf√ľhrung der Beerdigung, mit 1000 bis 5000 Euro gerechnet werden. Dient der Versicherungsvertrag ausschlie√ülich der Bestattungsvorsorge, reicht demnach eine Versicherungssumme zwischen 1000 und 5000 Euro aus. Soll dar√ľber hinaus eine Todesfallabsicherung der Hinterbliebenen gew√§hrleistet sein, kann die Versicherungssumme auch durchaus zwischen 20000 und 25000 Euro gew√§hlt werden. Jeder Antragsteller kann daher je nachdem, wof√ľr die Vorsorgeversicherung verwendet werden soll, eine angemessene Versicherungssumme w√§hlen.

Sterbegeldversicherung im Vergleich